0800 - 444 9 111
ass reparaturring Hausgeräte-Reparatur
Erfahren Sie mehr
Menü

Wie kann ich meine Waschmaschine selbst reparieren?

Tipps zur Reparatur einer Waschmaschine

waschmaschine selbst reparieren

Sie können Ihre Waschmaschine selbst reparieren!

Eine defekte Waschmaschine ist vor allem für den Familien-Haushalt ärgerlich, da hier die Maschine fast täglich benutzt wird. Wenn die Garantie bereits abgelaufen ist, können Sie in bestimmten Fällen die Waschmaschine selbst reparieren. Viele Leute sind unsicher und trauen sich eine Reparatur nicht zu. Doch einige Schäden werden durch das einfache Austauschen der Bauteile behoben und im Internet finden Sie günstige Ersatzteile.

Welche Schäden Sie an der Waschmaschine selbst reparieren können, lesen Sie im nachfolgenden Artikel.

Wann ist die Reparatur einer Waschmaschine sinnvoll?

waschmaschine selbst reparieren anleitung

Wann kann ich meine Waschmaschine selbst reparieren?

Bevor Sie die Waschmaschine selbst reparieren, sollten Sie den möglichen Aufwand abschätzen. So sind kleinere Defekte wie poröse Dichtungen oder der verschlissene Wasserzulaufschlauch leicht zu beheben. Diese Einzelteile finden Sie bei vielen Anbietern im Internet.

Folgende Defekte können Sie an der Waschmaschine selbst reparieren:

  • Wasser wird nicht abgepumpt
  • auslaufendes Wasser
  • defekte Bauteile, wie Keilriemen, Motor, Laugenpumpe
  • Lagerschaden

In diesen Fällen ist eine Reparatur in Eigenregie möglich. Wenn beispielsweise das Wasser austritt, sind bestimmte Bauteile undicht, wie der Einlaufschlauch oder der Einspülkasten. Sollte die Maschine das Wasser nicht abpumpen, könnten Fremdkörper wie Münzen den Defekt auslösen. Diese Teile lassen sich von der Trommelseite wieder entfernen. Andernfalls kann ein verstopftes Flusensieb das Abpumpen verhindern. In diesem Fall reinigen Sie das Sieb und setzen es wieder ein. Auch ein Schaden an der Laugenpumpe wäre denkbar – Sie müssen für die Reparatur die Pumpe austauschen. Hier sollten Sie die Kosten genau beachten, wenn Sie die Waschmaschine selbst reparieren und die Pumpe auswechseln.

Fehlersuche und Defekt reparieren

Wenn Sie Ihre Waschmaschine selbst reparieren wollen, erkennen Sie die Schäden zumeist am auslaufenden Wasser oder am nicht abgepumpten Wasser. Solch ein Defekt kann verschiedene Ursachen haben. Das austretende Wasser ist auf folgende Ursachen zurückzuführen:

  • Einlaufschlauch ist verstopft oder undicht
  • Schlauch im Einspülkasten ist verrutscht
  • Heizung ist überhitzt und der Wärmetauscher ist beschädigt
  • Zulaufschlauch ist undicht

Bei nicht abgepumpten Wasser gibt es folgende Schadens-Ursachen:

  • Auslaufschlauch ist verstopft
  • Ablaufschlauch liegt nicht frei
  • Fremdkörper in der Pumpe
  • verstopftes Flusensieb
  • defekte Pumpe

Eine Reparatur ist immer vom Schadensumfang abhängig. Je nach Defekt können Sie die Waschmaschine mit wenigen Handgriffen selbst reparieren, wenn nur Verschleißteile auszuwechseln sind. Bei einem größeren Schaden – defekte Pumpe oder beschädigte Heizung – dauert die Reparatur länger und Sie benötigen die passenden Ersatzteile. Zudem brauchen Sie auch geeignetes Werkzeug, um die Waschmaschine selbst zu reparieren.

Reparatur an Bauteilen einer Waschmaschine

Um die Waschmaschine selbst reparieren zu können, sollten Sie die wichtigsten Bauteile kennen. So haben Sie einen besseren Überblick und können bei Bedarf die passenden Teile bestellen. Die wichtigsten Funktionen und Bauteile einer Waschmaschine sind schnell aufgezählt. Während neuere Maschinen mit vielen elektronischen Details ausgestattet sind, bieten ältere Waschmaschinen die pure Mechanik. Hier die wichtigsten Bauteile einer Waschmaschine, die für eine Reparatur in Frage kommen:

  • Trommel, mit Bottichgehäuse
  • Laugenpumpe
  • Motor
  • Keilriemen
  • Schlauchzuleitungen

Diese Bauteile sind für die grundlegende Funktion einer Waschmaschine wichtig. Weitere Einzelteile wie die Heizung oder die Stoßdämpfer können Sie ebenfalls bei Bedarf austauschen. Solche Teile sind nach längeren Laufzeiten anfällig. Bei einem Defekt sind oftmals die Heizstäbe beschädigt und Sie müssen die Ersatzteile austauschen. Defekte Stoßdämpfer machen sich vor allem beim fehlerhaften Schleudervorgang bemerkbar, wenn trotz mäßiger Beladung plötzlich die Maschine streikt. Für das Auswechseln der Stoßdämpfer müssen Sie die Geräterückwand öffnen, die defekten Teile ausbauen und die neuen Bauteile montieren. In jedem Fall sollten Sie immer systematisch vorgehen und die Einzelteile nacheinander abmontieren und einsetzen.

Lagerschaden an der Waschmaschine selbst reparieren

Zu den häufigsten Schäden zählen kaputte Lager. Auch diese Defekte können Sie an der Waschmaschine selbst reparieren.

Ein Lagerschaden ist leicht zu erkennen, wenn Sie die Trommel der Waschmaschine per Hand drehen. Dann hören Sie metallische Geräusche, die auf ein kaputtes Lager hindeuten. Denn nach längeren Betriebszeiten werden die Dichtungen der Lager porös und Feuchtigkeit zerstört das Lager – zumeist Kugellager oder Wälzlager. Anschließend tritt das Wasser aus der Trommel und tropft in das Gehäuse der Waschmaschine. Wenn Sie dann die Maschine leicht nach vorne kippen, tritt verschmutztes Leckwasser aus. Dieses Schmutzwasser stammt aus dem Metallabrieb des Lagers. In diesem Fall wissen Sie genau, das die Waschmaschine einen Lagerschaden hat. Wenn die Trommel großes Spiel hat, ist ebenfalls von einem Lagerschaden auszugehen. Anschließend bestellen Sie die passenden Ersatzteile – 2 Kugellager oder 2 Wälzlager – und beginnen mit der Reparatur der Waschmaschine.

Wenn Sie den Lagerschaden an der Waschmaschine selbst reparieren wollen, müssen Sie bei älteren Waschmaschinen die Rückwand entfernen. Danach können Sie die Trommel und den Motor herausziehen. Bei dieser Gelegenheit ist der Austausch des Keilriemens empfehlenswert, wenn die Maschine bereits längere Laufzeiten absolviert hat. Für das Auswechseln des Lagers müssen Sie das Lagerkreuz und den Lagerring entfernen. Dies gelingt notfalls mit Hammer und Meißel, wenn die Teile sehr fest sitzen. Danach werden alle Einzelteile wieder eingebaut und Sie haben die Waschmaschine selbst repariert.

Waschmaschine reparieren oder neue Maschine kaufen

Ob sich eine Reparatur an der Waschmaschine lohnt, lässt sich pauschal nicht sagen. Dies ist immer vom jeweiligen Defekt abhängig. Wenn die Reparaturkosten zu hoch sind, ist eine neue Waschmaschine sinnvoll. Dabei sollten Sie beachten, dass bei neuen Maschinen die Reparaturkosten höher sind als bei älteren Waschmaschinen. So sind Schäden an der Elektronik zumeist nur von Fachkräften zu reparieren. Wenn beispielsweise die gesamte Elektronik ausfällt und die Programme nicht regelbar sind, ist der Laie schnell überfragt. Auch wenn die Trommel Rost ansetzt, ist ein Fachmann der richtige Ansprechpartner. Wenn Sie Ihre Waschmaschine bei uns reparieren lassen wollen, erstellen wir Ihnen gerne einen Kostenvoranschlag.

Bei jeder Reparatur ist immer der Kosten-Nutzen-Faktor entscheidend. Sollte die Reparatur die Kosten einer neuen Maschine übersteigen, ist der Neukauf eine gute Wahl. Andernfalls können Sie viele Verschleißteile problemlos austauschen oder die Waschmaschine durch den Einbau neuer Bauteile selbst reparieren.

Bildquellen:
Fotolia © highwaystarz
Fotolia © Studio M